gewidmet · liebe und zuneigung · mindfuck · Songtext

An die Zurückgebliebenen

Auch dieser nachfolgende Text entstand im Rahmen eines Musikprojekt’s als Songtext und ist deswegen nicht als ein normales (unvertontes) Gedicht zu sehen. Damit es dennoch wie eines gelesen werden kann, habe ich alle musikalischen Anmerkungen entfernt. Du folgst jetzt schon seit langem einem anderen Sternenlicht. Und wie es dir so geht, weiß ich seit langer… Weiterlesen An die Zurückgebliebenen

gewidmet · liebe und zuneigung

Nie weit entfernt (JO)

In tief umtanzter Schattentraumnacht, bist du nicht so alleine wie gedacht. Dein Kampf ist nicht einsam, ganz allein, denn dort wo es brenzlig, werd’ ich immer sein. Ich bin immer nur einen Gedanken entfernt. Ich halt’ dir die Decke, die dich wärmt. Ich bin der Empfänger auf deiner Frequenz. Und ich bin deine Positivtendenz. Wenn… Weiterlesen Nie weit entfernt (JO)

gewidmet

Vater (von Sylvia)

Heute habe ich die Ehre, etwas ganz besonderes veröffentlichen zu dürfen/können. Dabei handelt es sich um ein Gedicht, dass die liebe Sylvia (wer hier schon mal mitliest dürfte sie bereits kennen – eine tolle Frau, deren Schreibstil und die Art, wie (und welche) Themen sie anpackt ich sehr mag ⇒ https://sckling.wordpress.com/) geschrieben hat aufgrund meines… Weiterlesen Vater (von Sylvia)

gewidmet · tellerrand

The Road to Freedom

Dieses aussagekräftige, berührende und traurige Lied widme ich allen Müttern und Vätern, die in ihrem Leben ihren Sohn (ihre Söhne) in den Kampf schicken mussten, der (die) vermisst wird (werden) oder den (die) sie für sinnlose Kriege opfern mussten. Wenn eine Mutter und ein Vater ihr Kind verlieren, dann ist das ein Bruch in ihrem… Weiterlesen The Road to Freedom